0157/53184124 ewschach@gmail.com

Die GSM hat sich im Jahr 1970 gegründet.

Durch ein Treffen von mehreren Schachenthusiasten
bei der Schacholympiade 1970 in Siegen wurde der Gedanke
der GSM geboren.
Sie hat sich als Ziel gesetzt alle Briefmarken, die als echt eingestuft werden, also im Umlauf waren, zu registrieren.
In den letzten Jahren ist jedoch die Nachfrage an diesem Sammlungswerk stark zurückgegangen.
Auf dieser Homepage ist ein kleiner Auszug dargestellt

H O M E P A G E      D E R      G   S   M

Manessische Handschrift

Aus dem 13. Jahrhundert

Markgraf beim Schachspiel mit seiner Dame.

Das Schachbrett hatte  7 x 6 Felder

Schachkandidatur in Budapest

zur Schach – WM 1950.

M. Botwinik – D. Bronstein  12:12.

15. Balkanschachspiele

Auf der Balkaniade trafen sich 5 Nationen.

Jugoslavien, Bulgarien, Rumänien, Griechenland

und Türkei.

Hierzu ist dieser Gedenkblock 1983 erschienen.

Lebende Schachpartie

 Italien 1981

7. Schach- WM – 1990

für Blinde und Sehbehinderte

30 Teilnehmer aus 24 Nationen

Schach – WM 1972 in Reykjavik

Spassky – Fischer

23. Schacholympiade 1978

Ungarn wird Olympiasieger

Schach – WM 1978

Karpow – Kortschnoj     6 – 5

Gründung des Schachverbandes 1980

Die ersten Weltmeister

Jose Raul Capablanca

Emanuel Lasker

Das Schachspiel

Abruka Eestland (1998)

Das Schachspiel

Abruka Estland (1998)

Schachweltmeister Steinitz

Repoblikan I Madagaskar (1996)

 

Steinitz – von Bardeleben

Schachweltmeister Lasker

Repoblikan I Madagaskar (1996)

Tchigorin – Lasker

30. Schacholympiade in Manila 1992

SCHACHWELTMEISTER

Jugoslawien (1996)

Garri Kasparow

SCHACHWELTMEISTER

Jugoslawien (1995)

Kotow – Smyslow

Moskau 1950

SCHACHWELTMEISTER

Jugoslawien (1995)

Euwe – Davidson

Amsterdam 1925

Geschichte des Schachs

Republique du Tchad (1998)

Das Schachspiel

Republique du Congo (1999)

Geschichte des Schachs

Republik du Tchad (1998)

SCHACH – WM 1992

(Revanche)

Fischer – Spassky

Schachweltmeister Kasparow

Republique Federale Islamique des Comores

DAS SCHACHSPIEL

Republic Komi (1998)

DAS SCHACHSPIEL

Republic Komi (1998)

Schachweltmeister

Republic du Mali (1998)

Schachpartien

Republique de Tchad (1998)

 

Morphy – Anderssen 1858

Lasker – Capablanca 1914

Bronstein – Botwinik 1951